KIT stellt endlich Lohngerechtigkeit in der Bezahlung von Studierenden her!

·        Jahrelang wurden studentische Beschäftigte am KIT unterschiedlich bezahlt.
·        Der geringere Stundenlohn des Campus Nord wurde an den des Campus Süd angepasst.
·        Durch diese Anpassung der Gehälter gilt nun der Grundsatz: "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit".
·        Florian Breuer: "Es ist das richtige Signal: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist der Grundsatz, mit dem nun Ungerechtigkeiten bei den Gehältern von studentischen Hilfskräften am KIT behoben werden."
 
 
Am ersten September wurden die Institute des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) durch ein Rundschreiben des Personalservice über die die Angleichung der Löhne zwischen Campus Nord und Campus Süd informiert. Darüber hinaus können sich die Hilfskräfte ohne Bachelorabschluss ab 1. Oktober über eine Lohnerhöhung um 2,1 Prozent auf 9,37 Euro freuen. Bachelorabsolventen erhalten 10,90 Euro und Masterabsolventen 14,80 Euro.
 
Die Juso-Hochschulgruppe Karlsruhe begrüßt die Entscheidung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), dass studentische Hilfskräfte ab dem 1. Oktober bei gleicher Arbeit gleiches Gehalt verdienen werden. Die unterschiedliche Bezahlung von Studierenden am Campus Nord und Campus Süd löste unter den Studierenden oft Unverständnis und Verwirrung aus. Die Behebung des Missstandes war eine Forderung der Juso-Hochschulgruppe Karlsruhe für die sie sich seit Jahren eingesetzt hat. Florian Breuer, Sprecher der Juso-Hochschulgruppe Karlsruhe, erklärt: "Es ist das richtige Signal: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist der Grundsatz, mit dem nun Ungerechtigkeiten bei den Gehältern von studentischen Hilfskräften am KIT behoben werden."
 
Da die Lohnanpassung von den Instituten übernommen werden muss, sollten die studentischen Beschäftigten auf ihre Vorgesetzten zugehen, falls sie von Lohnerhöhung nicht berücksichtigt werden. Bei Fragen oder bei Problemen können sich betroffene Studierende bei der Juso‑Hochschulgruppe, der Gewerkschaftlichen Studierenden Gruppe oder an den AStA am KIT wenden.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Du ein menschlicher Benutzer bist und automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.